Fleckvieh als Zuchtvieh




Fleckvieh


Auf einen Blick:

Typische Zweinutzungsrasse
Hohe Milch- und Fleischleistung
Fitnessstark
Stabiles Fundament
Lange Lebenserwartung
Größte Verbreitung in Österreich
Spitzenstellung in der Eutergesundheit

Widerristhöhe Kalbin: 132 - 143 cm
Lebendgewicht Kalbin: 550 - 650 kg
Anpassungsfähig an alle Klimabedingungen
Weidefähig
Laufstallgeeignet

Stiere:
Schlachtgewicht: 330 - 450 kg/58 %
Tageszunahme: ca. 1.350 g
Europ. Klassifikation E und U: über 85 %



Allgemein:  Das Fleckvieh hat mit 1,7 Mio. Tieren die größte Verbreitung in Österreich mit einem Verbreitungsgebiet in den alpinen Bergregionen bis in das Talland im Osten. Bei entsprechendem Management ist die Milchleistung mit der von reinen Milchrassen vergleichbar, wobei auf die Beibehaltung der guten Fleischleistung geachtet wird.

Besonderer Wert wird auf die Fitnessmerkmale, Fruchtbarkeit, Nutzungsdauer, Kalbeverlauf, Kälbervitalität, Zellzahl und Persistenz gelegt. Ebenso wichtig sind die Exterieur- und Eutermerkmale. Ein hoher Anteil des Jungviehs wird gealpt, was sich positiv auf Gesundheit und Langlebigkeit auswirkt.

Fleckviehtiere zeichnen sich durch ein stabiles Fundament aus. Die jährliche Milchleistung steigt bis zur 5. Laktation an. Eine markante Besonderheit der Rasse ist die Spitzenleistung in der Eutergesundheit mit einer durchschnittlichen Zellzahl von weniger als 180.000 Zellen über alle Laktationen.

Die frohwüchsigen, männlichen Kälber eignen sich hervorragend für eine erfolgreiche Rindermast und sind ein wichtiger Zusatzerlös für den spezialisierten Milchproduzenten. Schlachtkühe erreichen ein Schlachtgewicht von 350 - 450 kg und weisen eine mittlere Verfettung und beste Marmorierung auf.

Zuchtziel:  38 % Milch
16 % Fleisch
46 % Fitness
Angestrebt wird ein frohwüchsiges, gut geformtes und leistungsbetontes Rind.
Population in Österreich: 1,650.000
Herdebuchkühe: 260.000
Herden: 17.000
Rassenanteil in Österreich: 79,5 %
7,7 % der Kühe gealpt
Gewicht: 650 - 850 kg
Kreuzhöhe: 140 - 150 cm
Erstabkalbung: 30 Monate
Nutzungsdauer: 3,6 Jahre

Fleischleistung:  Herdebuchkühe: 5.500
Herden: 700
Eigenleistungsprüfstation: 1.493 g
Ausschlachtung: ca. 58 %
Tageszunahme: 1.350 g
EUROP Handelsklasse E und U: > 85 %

Nutzungsrichtungen:  Gebrauchskreuzung für Milchproduktion, Anpassungsfähigkeit an alle Produktions- und Klimabedingungen, Fruchtbarkeit, Langlebigkeit, Weide- und Laufstelltauglichkeit.
Anfrage